Studienwerk Aktuell

Mit dem Seminarkonzept "Aktuell" bringt das Studienwerk Steuerberater und deren Fachpersonal viermal pro Jahr an einem Tag auf den neuesten Stand in allen wesentlichen Bereichen des Steuerrechts. Die Teilnehmer erhalten einen umfassenden Überblick über alle Neuerungen und Entwicklungen des Steuerrechts in Gesetzgebung, Rechtsprechung und Verwaltungsauffassung. Dazu gehören die Bereiche Einkommensteuerrecht, Umwandlungssteuerrecht, Umsatzsteuerrecht, Erbschaftsteuerrecht und Abgabenordnung.

Weitere Infos

Berater News Online

Rechtsentwicklungen auf den Punkt gebrachtIn der neuen Online-Seminarreihe „BeraterNews online“ stellen wir Ihnen aktuelle Rechts- entwicklungen aus Gesetzgebung, Rechtsprechung und Verwaltung in den Bereichen Ertragsteuerrecht, Umsatzsteuer, Bilanzrecht sowie Besteuerung der Kapital- und Personengesellschaften vor. Sie erhalten wichtige Informationen zum Leitsatz/Tenor sowie zum Regelungsinhalt der Rechtsvorschrift. Empfehlungen für die Praxis runden die Onlineseminare ab. Die Seminare stehen auch als Aufzeichnungen zur Verfügung.

Weitere Infos

Lohnsteuer-, Arbeits- und Sozialversicherungsrecht 2018/2019

Die wichtigsten praxisrelevanten Änderungen im Lohnsteuerrecht, Arbeitsrecht und Sozialversicherungsrecht zum Jahreswechsel 2018/2019

Referenten: Dipl.-Finw. RD Walter Niermann, RA/FAArbR Klaus Kuka, KK-Bw. Bernd Dondrup

Weitere Infos

Termine:

Der GmbH-Berater 2019

Typische gesellschaftsrechtliche und steuerrechtliche Problemfelder und aktuelle Entwicklungen bei der Beratung von Kapitalgesellschaften aus Sicht der Berufspraxis und der Rechtsprechung

Referenten: Prof. Dr. Andreas Herlinghaus Richter am BFH, WP/StB Prof. Dr. Norbert Neu, RA/FASt Dr. Heinrich J. Watermeyer, Graf Wolffskeel v. Reichenberg, Notar Dr. Eckhard Wälzholz

Weitere Infos

Termine:

Der KG-Berater 2019

Typische steuerrechtliche Problemfelder bei der Beratung von Personengesellschaften aus Sicht der Berufspraxis und der Rechtsprechung

Referenten: StB Dr. Martin Strahl, Richter am BFH Meinhard Wittwer  

Weitere Infos

Termine:

Rechtsschutz in Steuersachen - Erfolgreich prozessieren vor dem FG und dem BFH

Knapp 40% der in 2017 vom BFH erledigten Verfahren wurden als unzulässig verworfen. Bei den Finanzgerichten liegt diese Quote bei etwa 10%. Eine solche „Schlappe“ vor Gericht ist nicht nur unangenehm, sondern auch mit entsprechendem Kostenrisiko verbunden.

Abgesehen von den Fragen der Zulässigkeit sind im finanzgerichtlichen Verfahren weitere Besonderheiten zu beachten. Herr Dr. Kahler, selbst Richter am Finanzgericht Köln, schildert in anschaulicher Weise und anhand zahlreicher Beispiele die Verfahrensschritte vor Gericht. Praxishinweise „aus erster Hand“ geben Ihnen wertvolle Hilfestellung bei Ihren kommenden Verfahren vor den Finanzgerichten.

Weitere Infos

Termine: