Dualer Studiengang "Betriebswirtschaft und Steuern" August 2018

Berufsausbildung zur/zum "Steuerfachangestellten" und Studium "Bachelor of Arts"

Das duale Studium ist in den letzten Jahren immer beliebter geworden. Die Kombination von Ausbildung und Studium eröffnet interessante Möglichkeiten in der Karriereplanung. Wir, das Studienwerk der Steuerberater in NRW e. V., bieten schon seit mehr als 50 Jahren kompetente Ausbildungsbegleitung für steuerberatende Berufe an. Gemeinsam mit unseren Kooperationspartnern der Steuerberaterkammer Westfalen-Lippe KdöR, der Fachhochschule Münster, dem Kuniberg Berufskolleg Recklinghausen, dem Hansa-Berufskolleg Münster und dem Rudolf-Rempel-Berufskolleg Bielefeld möchten wir Ihnen einen optimalen Einstieg in Ihr Berufsleben aufzeigen.

Aufbau des Studienganges


» 8 Semester Regelstudienzeit (bis einschließlich Juli 2022)
» 2,5 Jahre Berufsausbildung

  

Phase 1 - Wintersemester 2018/19 - 2020/21

Die erste Studienphase setzt sich aus der Praxis im Ausbildungsbetrieb, dem Unterricht in der Profilklasse des Berufskollegs und dem Studium an der Fachhochschule wie folgt zusammen:

» 3 Tage Praxis im Ausbildungsbetrieb
» 1 Tag Berufsschule
» 1 -2 Tag(e) Studium an der FH Münster
>> Prüfungen:

  • Ablegung der Steuerfachangestelltenprüfung im November 2020
    (mündliche Prüfung im Januar 2021)
  • Modulprüfungen zum Ende eines jeden Semesters

Ergebnis: abgeschlossene Berufsausbildung zur/zum Steuerfachangestellten


Phase 2 - Sommersemester 2021 - 2022

Nach Abschluss des Berufskollegs setzt sich die finale Ausbildungsphase aus der Tätigkeit in der ausbildenden Kanzlei sowie dem Abschluss des Studiums zusammen. Die berufliche Tätigkeit und das Studium laufen parallel:

» 3 Tage Praxis in der Steuerberaterkanzlei
» 2 Tage Studium an der FH Münster  

Abschluss: Verleihung des Titels "Bachelor of Arts Betriebswirtschaft und Steuern" durch die FH Münster


Zum Studienplan und zu den Modulen gelangen Sie hier -> Modulbeschreibung


Vorteile

... für Kanzleien

  • Frühzeitige Gewinnung qualifizierter Nachwuchskräfte mit akademischem Abschluss und firmenspezifischem
    Know-How
  • Sicherung von Fach- und Führungskräften für das eigene Unternehmen
  • Kostenreduzierung für Personalgewinnung und -einarbeitung

... für Absolventen

  • Erlangung zweier anerkannter Abschlüsse - Berufsabschluss und Hochschulabschluss
  • Verkürzung der Gesamtausbildungszeit - gegenüber einer Ausbildung und anschließendem Studium
  • Finanzielle Unabhängigkeit - schon während des Studiums im angestrebten Beruf Geld verdienen
  • Verbindung Theorie und Praxis - Erbwerb von Fach- und Methodenkompetenz sowie betriebspraktische Handlungs- und Sozialkompetenz
  • Gute Übernahmechancen nach Abschluss des Studiums in der ausbildenden Kanzlei
  • Nach zwei Jahren Berufspraxis ist die Zulassung zur Steuerberaterprüfung möglich

Ihre Partner

- Die beste Verbindung für Ihre Zukunft -

Studienwerk der Steuerberater in NRW e. V.
Als Anbieter des Studiengangs steht das Studienwerk der Steuerberater in NRW e. V. als Organisations- und Beratungsstelle für teilnehmende Kanzleien und Studenten zur Verfügung. In enger Zusammenarbeit mit der FH Münster werden Studieninhalte konzipiert und mir den einzelnen Institutionen koordiniert.

Kuniberg Berufskolleg Recklinghausen, Hansa-Berufskolleg Münster und Rudolf-Rempel-Berufskolleg Bielefeld
Zur optimalen Anpassung an den dualen Studiengang richten die Berufskollegs eine Profilklasse für die dual  Studierenden ein. Alle Teilnehmer des dualen Studiengangs besuchen anstelle der üblichen zwei Tage lediglich einen Tag in der Woche das Berufskolleg. Innerhalb von 2,5 Jahren werden theoretische und methodische Fachkenntnisse vermittelt, die zum Bestehen der Zwischen- und Abschlussprüfung zum/zur Steuerfachangestellten, vor der Steuerberaterkammer, benötigt werden. Die am Berufskolleg übernommenen Inhalte der Fachhochschule Münster, werden passgenau auf das Bachelorstudium abgestimmt und bereiten auf die Modulprüfungen der Hochschule vor.

Fachhochschule Münster
Die Fachhochschule Münster übernimmt die Qualitätskontrolle des dualen Studiengangs. Über die Fachhochschule erfolgt die Abnahme der Prüfungen am Ende jeden Semesters und die Verleihung des Titels "Bachelor of Arts" nach erfolgreich abgeschlossenem Studienverlauf.

Steuerberaterkammer Westfalen-Lippe KdöR
Im Rahmen ihrer Aufgaben für die Berufsbildung registriert die Steuerberaterkammer die Ausbildungsverträge (Unter www.stbk-westfalen-lippe.de stehen ein Ausbildungsvertrag sowie weitere Informationen zum Ausbildungsberuf Steuerfachangestellte/r zum Download bereit). Sie fungiert als unterstützende  Instanz im Rahmen einer engen Kooperation mit dem Studienwerk der Steuerberater in NRW e. V., den Ausbildungsbetrieben sowie den Berufskollegs. Die Steuerberaterkammer Westfalen-Lippe nimmt auch die Prüfung zum/zur Steuerfachangestellten ab.

Ort und Zeit

Lageplan

Berufschulorte:

Kuniberg Berufskolleg

Im Kuniberg 79
45665 Recklinghausen
www.kuniberg-bk.de


Lageplan

Rudolf-Rempel-Berufskolleg
An der Rosenhöhe 5
33647 Bielefeld
www.rrbk.de


Hansa-Berufskolleg Münster
Hansaring 80
48155 Münster
www.hansa-berufskolleg.de


Der Unterricht an den Berufsschulen findet einmal wöchentlich statt.

Lageplan


Hochschulort:

Fachhochschule Münster
Corrensstr. 25
48149 Münster
www.fh-muenster.de

 

Die Vorlesungen an der Fachhochschule Münster finden freitags und teilweise auch samstags statt.

Kosten

Die Studiengebühr beträgt 1.500,- EUR pro Semester und wird zu Beginn jedes Semesters (Anfang August & Anfang Februar) fällig.


Der Semesterbeitrag liegt aktuell bei 264,94 € und ist direkt an die FH Münster zu entrichten. Die Hochschule übernimmt den Beitrag für das 1. Fachsemester!

Rechtliche Rahmenbedingungen

Voraussetzung für die Zulassung zum Studium ist der Nachweis

  • der allgemeinen Hochschulreife,
  • der fachgebundenen Hochschulreife oder
  • der Fachhochschulreife (schulischer + praktischer Teil).


Eine Einschreibung bei der Fachhochule Münster (nach erfolgter Anmeldung beim Studienwerk) ist Voraussetzung für den Beginn des Studiums. Die Zugangsvoraussetzungen zum Fachhochschulstudium prüft die Fachhochschule Münster.

Anmeldung

Um Sie erfolgreich für unseren dualen Studiengang anmelden zu können, benötigen wir folgende Unterlagen von Ihnen:

1. Eine Kopie des Berufsausbildungsvertrages zwischen Ihnen und der Sie ausbildenden Kanzlei
    (Download Berufsausbildungsvertrag)

2. Bildungsvertrag in dreifacher Ausfertigung (Mustervertrag zum Dowload folgt in Kürze)

3. Ihre Anmeldung an das Studienwerk der Steuerberater in NRW e. V. (Anmeldeformular zum Download folgt in Kürze)

Bitte reichen Sie beim Studienwerk der Steuerberater die Anmeldung zum Studiengang zusammen mit den beiden o. g. Verträgen ein.

Eine Kopie des Bildungsvertrages leiten Sie bitte der Steuerberaterkammer Westfalen-Lippe zusammen mit dem Original-Berufsausbildungsvertrag zu.


Bitte beachten Sie:

Die Teilnehmerzahl des Studiengangs ist beschränkt. Maßgebend für die Zuweisung eines Platzes ist die Reihenfolge des Eingangs der Anmeldungen. 




Kontakt

Angelique Ehnert
Studienorganisation
0251 98164-40
ehnert(at)studienwerk.de

Teilnahmebedingungen

1.     Begriffsbestimmungen
Sofern bei den Teilnahmebedingungen unterschiedliche Regelungen für Seminare, Lehrgänge oder Studiengänge gelten, sind diese Bereiche wie folgt voneinander abzugrenzen:

Seminare: Hierbei handelt es sich um die Fortbildungsangebote, die auf der Internetseite www.studienwerk.de  unter den Rubriken „Seminare für Berufsträger“ und „Seminare für Mitarbeiter“ zu finden sind.

Lehrgänge: Hierbei handelt es sich um die Aus- und Fortbildungsangebote, die auf der Internetseite www.studienwerk.de unter der Rubrik „Lehrgänge“ zu finden sind. Diese Veranstaltungsform betrifft grundsätzlich alle Vorbereitungslehrgänge für die Steuerberaterprüfung, Steuerfachwirtprüfung, Steuerfachangestelltenprüfung und die Prüfung zum Fachassistenten Lohn und Gehalt.

Studiengänge: Hierbei handelt es sich um ein besonderes  Aus- und Fortbildungsangebot, das auf der Internetseite www.studienwerk.de unter der Rubrik „Studiengang“ zu finden ist. Aktuell wird ausschließlich ein ausbildungsintegrierter, dualer Studiengang »Steuerfachangestellte/r – Bachelor of Arts BWL & Steuern« in Kooperation mit der Fachhochschule Münster, dem Berufskolleg Recklinghausen sowie der Steuerberaterkammer Westfalen-Lippe KdöR angeboten.

2.     Anmeldung
Die Anmeldung wird mit Eingang beim Studienwerk der Steuerberater in NRW e.V. verbindlich und verpflichtet grundsätzlich zur Zahlung der Teilnahmegebühr. Bei Nichtteilnahme an einer Veranstaltung ohne Stornierung oder Kündigung bleibt die Verpflichtung zur Zahlung der Teilnahmegebühr bestehen.

3.     Begrenzte Teilnehmerzahl
Die Teilnehmerzahl der Veranstaltungen ist begrenzt. Maßgebend ist die Reihenfolge des Eingangs der Anmeldungen.

4.     Absage Veranstaltungen
Wir behalten uns vor, Veranstaltungen z. B. bei nicht ausreichenden Teilnehmerzahlen kurzfristig abzusagen. In diesem Fall werden bereits gezahlte Teilnahmegebühren unverzüglich erstattet. Weitere Ansprüche der Teilnehmer / Interessenten bestehen nicht.

5.     Änderungen bei Veranstaltungen
Änderungen hinsichtlich der Termine, der Inhalte, der Dozenten sowie der Veranstaltungsräume bleiben vorbehalten.

6.     Terminausfall
Bei Ausfall eines Lehrgangstermins, z. B. durch Erkrankung des Dozenten oder durch höhere Gewalt, wird dieser grundsätzlich nachgeholt. Weitere Ansprüche, z. B. auf Schadenersatz oder Ermäßigung der Teilnahmegebühr, bestehen nicht.

7.     Übertragung der Teilnahmeberechtigung
Ist ein angemeldeter Teilnehmer eines Seminars verhindert, so kann die Teilnahmeberechtigung auf einen Dritten übertragen werden.
Eine Übertragung der Teilnahmeberechtigung ist bei Lehr- und Studiengängen nicht möglich.

8.     Stornierung vor Veranstaltungsbeginn
Eine Stornierung bedarf der Textform. Maßgebend für die Wahrung der unten genannten Fristen ist der Eingang des Stornierungsschreibens beim Studienwerk der Steuerberater. Die Angabe von Gründen ist nicht erforderlich.

Es gelten für die jeweiligen Veranstaltungsangebote folgende Stornierungsregelungen:

a.     Seminare
Die Teilnahme kann bis zum Tag vor dem Tag des Seminarbeginns storniert werden, ohne dass Gebühren erhoben werden.

b.     Samstagslehrgänge/berufsbegleitende Lehrgänge/Klausurenwochen/Studiengänge
Bei Stornierungen innerhalb von vier Wochen vor dem Tag des Veranstaltungsbeginns wird eine Gebühr von 50 € erhoben.

c.     Intensivlehrgänge
Bei Stornierungen innerhalb von vier Wochen vor dem Tag des Veranstaltungsbeginns wird grundsätzlich eine Gebühr von 50 € erhoben.

Bei Stornierungen nach Ausgabe, Zusendung oder Bereitstellung von Lehrgangsmaterial (auch in Teillieferungen) beträgt die Stornogebühr 20 % der Lehrgangsgebühr, mindestens jedoch 50 €. Eine Rückgabe der Unterlagen entbindet nicht von der Pflicht zur Zahlung der Stornogebühr.

9.     Kündigung ab dem Tag des Veranstaltungsbeginns
Eine Kündigung bedarf der Textform. Maßgebend für die Wahrung der unten genannten Frist ist der Eingang des Kündigungsschreibens beim Studienwerk der Steuerberater. Die Angabe von Gründen ist nicht erforderlich.

Die Kündigungsfrist beträgt bei allen Veranstaltungen mit Ausnahme der Seminare, Intensivlehrgänge und Studiengänge sechs Wochen zum Quartalsende.

Seminare und Intensivlehrgänge können ab dem Tag des Veranstaltungsbeginns nicht mehr gekündigt werden. Studiengänge sind jeweils zum Ende Februar sowie Ende August eines jeden Jahres kündbar. Die Kündigung von Studiengängen  muss spätestens einen Monat vor dem Kündigungstermin (damit spätestens am 31. Januar bei Kündigung zum Ende Februar; spätestens am 31. Juli bei Kündigung zum 31. August) schriftlich beim Studienwerk eingegangen sein.

Bei einer rechtswirksamen Kündigung bemisst sich die Lehrgangsgebühr zeitanteilig nach den Unterrichtsstunden, die bis zum Ablauf des Teilnahmezeitraums geleistet wurden.

10.     Material
Veranstaltungsmaterialien in Papierform, wie z. B. Skripte, werden grundsätzlich nur während der Veranstaltungen verteilt.

11.     Haftung
Für Schäden oder Verluste, die im Zusammenhang mit der Veranstaltung entstehen, z.B. an der Gaderobe oder sonstigen eingebrachten Gegenständen, kann eine Haftung nicht übernommen werden.