Seminare für Mitarbeiter

Ergänzungs- und Sonderbilanzen bei Personengesellschaften

Termine:

Die Begriffe „Gesamthands-, Ergänzungs- und Sonderbilanz“ sind in der steuerlichen Fachterminologie zwar weithin bekannt, verursachen aber dennoch Unsicherheiten im steuerberatenden Berufsalltag, wenn konkrete Fälle im Ergänzungs- oder Sonderbereich eines Mitunternehmers abzubilden und komplexe Fälle zu klären sind, die den Gesellschaftsbereich der Gesellschaft und insbesondere Zuordnungsfragen zum Sonderbetriebsvermögen betreffen. Die Notwendigkeit einer steuerlichen Ergänzungsbilanz, die quasi die Steuerbilanz der Gesellschaft mit gesellschafterbezogenen Korrektivwerten ergänzt, wird vielfach nicht erkannt.

Im Rahmen der Seminarveranstaltung wird ausführlich erläutert, in welchen Fällen eine Zuordnung zum Sonderbetriebsvermögen eines Mitunternehmers vorzunehmen ist. Gleichzeitig wird aber auch erklärt, in welchen Fällen das Rechtsinstitut der „mitunternehmerischen Betriebsaufspaltung“ Vorrang hat und kein Sonderbetriebsvermögen entsteht. Zudem werden die typischen Fälle aufgezeigt, in denen die steuerliche Bilanzierung der Gesellschaft durch Ergänzungsbilanzen begleitet wird.